Aktuell: Ab sofort können Gutscheine online bestellt werden.

Der Waldpark Hochreiter liegt direkt an der Teichalmstraße im wunderschönen Naturpark Almenland in der Steiermark. Bekannt ist das Almenland für sattgrüne Almen, gemütliche Wanderwege und wunderschöne Wälder. Mitten in diesem Naturparadies haben bei uns die Kinder eine Möglichkeit sich auszutoben und den Wald und seine Bewohner ganz persönlich kennen zu lernen.

Oekopark Hochreiter

Angelika und Erhard Pretterhofer – das sind wir, die Betreiber und Besitzer des Waldparks Hochreiter. Und natürlich unser Theo, der uns mit seiner kindlichen Neugier Tag für Tag zeigt, was er im Wald besonders spannend findet, und uns damit immer wieder auf neue Ideen für noch mehr WOW in unserem Waldpark bringt.

Ein Name, der Wurzeln geschlagen hat

Es ist schon ein Weilchen her, aber so rund um das Jahr 1900 stand da, wo jetzt unser Waldpark in der Gemeinde Breitenau am Hochlantsch ist, ein Bauernhof. Damals war es zwar nicht der Wald, der für die Menschen hier so wichtig war, sondern der Getreideanbau, dafür trug bereits der alte Bauernhof den Namen “Hochreiter”. Und der hielt sich auch über all die Jahre und Generationen – bis heute.

Erhards Urgroßvater, ein Holz- und Viehhändler, war es, der den Grund 1946 nach zahlreichen wechselnden Besitzern kaufte. Und damit hatte der zukünftige Waldpark Hochreiter endlich jene Familie gefunden, in dessen Händen er bleiben sollte.

Ein Lebensraum, der zum Entdecken einlädt

Während Erhards Großeltern nach dem Bau der Teichalmstraße mit der Vermietung der Jagdhütte die ersten Gäste im Hause Hochreiter empfingen, begannen Erhards Eltern 1989 den gesamten Grund als Park zu betreiben. Was mit Waldlehrpfad und Jausenstation begann, wuchs und wuchs über die Jahre hinweg wie der Wald selbst: eine Kletterwand, verschiedene Tiergehege, unser Wasserspielplatz, die Waldkugelbahn und viele weitere Dinge kamen hinzu, mit denen unsere kleinen und großen Gäste gemeinsam als Familie die heimische Natur und die Geheimnisse des Waldes entdecken können.

Wenn große Träume über sich selbst hinauswachsen

2020 war es dann soweit und wir, Angelika und Erhard, übernahmen den Park. Zu diesem Zeitpunkt hieß er noch Ökopark, doch weil wir immer wieder feststellen mussten, dass sich gerade die Kinder nicht viel darunter vorstellen können, sollte ein neuer Name her. In unserem Waldpark Hochreiter finden Familien einen Ort, der die Bedürfnisse aller erfüllt. Den Wunsch nach Gemütlichkeit für die Großen, die Sehnsucht nach Spiel, Spaß und Abenteuer für die Kleinen – und dazwischen ganz viel WOW für alle zusammen. Wir arbeiten Tag für Tag daran, dass uns diese Mischung gelingt und freuen uns, dass wir diesen besonderen Ort unserer Familie mit so vielen anderen Familien teilen können. Und deshalb haben wir mit unserem Waldpark Hochreiter noch ganz viel vor.

Leitbild


Nur ein Weilchen sitzen… aber ich will eine Runde flitzen!

Ja, manchmal ist es mit Familien so, als würden da zwei Welten aufeinanderprallen. Die der Erwachsenen, die sich nach einem gemütlichen Platzerl, einer Tasse Kaffee und ein paar Sonnenstrahlen im Gesicht sehnen. Und die der Kinder, die toben und springen und klettern und überhaupt ganz viel Action haben wollen. Zwei völlig unterschiedliche Bedürfnisse, die wir im Waldpark Hochreiter vereinen möchten. Damit bei der gemeinsamen Familienzeit wirklich alle auf ihre Kosten kommen.

Zwei Welten, ein Ziel: Momente, die in Erinnerung bleiben

Der Waldpark Hochreiter ist seit mehr als dreißig Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern zwischen 0 und 10 Jahren und möchte seinen Gästen eine gleichsam interessante und spannende wie auch gemütliche Familienzeit ermöglichen. Denn nur wenn die Bedürfnisse von Kindern und Eltern gleichermaßen erfüllt werden, ist ein Ausflug wirkliche Erholung vom Alltag.

Raus in die Natur und dabei trotzdem etwas mehr entdecken als bei einem gewöhnlichen Waldspaziergang. Frische Luft und gleichzeitig verschiedene Tiere hautnah beobachten, streicheln und füttern dürfen. Sich ein sonniges Bankerl suchen, in Ruhe tratschen und trotzdem die Kinder auf dem Spielplatz immer im Blick haben. Indem wir die Wünsche von Groß und Klein bewusst zusammenführen, schaffen wir in unserem Wald einen magischen Ort für die ganze Familie. Und während gehüpft, geklettert und entspannt wird, lernen alle nebenbei auch noch neues Wissen über den Wald und unsere heimischen Tiere – und das sorgt ganz oft für großes Staunen.

Wissen zu begreifen – das lernt man nicht aus Büchern

In der Natur und mit der Natur lernen Kinder spielerisch und mit allen Sinnen. Auf einem Baumstamm kann man schließlich nicht nur balancieren, man kann ihn auch zum Erklingen bringen. Wer Tiere füttert, lernt zugleich auch, wovon sie sich ernähren. Dieses kindgerechte Lernerlebnis fördert den Entdeckungsdrang der Kleinen und erfüllt zugleich ihren Drang nach Bewegung. Lernen mit allen Sinnen und Wissen zum Angreifen – das ist es, was einem Besuch im Waldpark Hochreiter immer wieder aufs Neue richtig viel WOW verleiht.